Wissenschaft im Brennpunkt

Klimawandel und Gesundheit - Bangladesch zwischen Hitzetoten und Zyklonen

Zuletzt sah es so aus, als könnte Bangladesch mit Dämmen und Deichen Zyklonen und Überschwemmungen trotzen. Diese Hoffnung zerrinnt, seit der Klimawandel nicht nur das Land, sondern auch die Gesundheit bedroht. Doch Bangladesch lebt seit jeher mit dem Wasser. Vielleicht gelingt es auch diesmal, sich anzupassen. Von Mathias Tertilt www.deutschlandfunk.de, Wissenschaft im Brennpunkt Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/08/02/klimanotfall_bangladesch_zwischen_hitzetoten_und_zyklon_dlf_20200802_1630_19fcce43.mp3

Ein Damm, der gleichzeitig als Straße fungiert - links und im Hintergrund ein Dorf, rechts das Wasser
28 Min. | 2.8.2020