Wissen

Von wegen Grenzen des Wachstums

Warum der Landverbrauch immer noch zunimmt. Landschaft pur und reichlich Natur - so präsentieren sich deutsche Ferienregionen. In Wirklichkeit hat auch auf dem Land der ungebremste Bau von Siedlungen und Verkehrswegen, Industrie und Gewerbe, Sportplätzen und anderen Freizeiteinrichtungen längst zu Flächenfraß geführt. Im Voralpenland z.B. ist die Zerschneidung von Naturflächen mittlerweile so weit fortgeschritten wie im Ballungsraum Stuttgart. Dabei trommeln Politiker seit Jahrzehnten für weniger Landverbrauch und ein Ende der Zersiedelung. Doch Ökonomie und Ökologie scheinen oft unversöhnlich, Arbeitsplätze werden gegen einen Baustopp aufgerechnet. Besonders heikel ist die Lage in den Randzonen vieler Großstädte.

Eine Frau mit einer Sonnenbrille, auf der sich eine Weltkarte, eine Doppelhelix und ein Motiv von DaVinci spiegeln.
27 Min. | 5.5.2009