Deutschlandfunk Nova

Einhundert

Pop und Szene

Geschichten von Menschen, die vor großen Entscheidungen stehen oder über sich hinauswachsen müssen. Der Podcast mit Alice Hasters, jeden Freitag. *Zur Info: Die Einhundert macht gerade eine Pause. Am 15.10. geht es hier mit neuen Folgen weiter.*

Alle Episoden

06.09.2021

Unser Tipp: "Auf Heimatsuche" von Anh Tran

Anh kommt aus Dresden. Das ist ihre Heimat. Aber so einfach fühlt es sich für sie oft nicht an - als Nachwendegeborene mit vietnamesischen Wurzeln. Darum geht sie in dem neuen Deutschlandfunk-Podcast "Auf Heimatsuche" - in sechs Teilen. Sie spricht mit Zugezogenen und Daheimgebliebenen, mit Immigranten und Biodeutschen, mit Ossis und Wessis, mit Stadtpflanzen und Landeiern über Heimat. Unsere Lieblingsfolge dieses neuen Podcasts teilen wir hier mit euch: Anh Tran trifft Dally, die in den 80er Jahren aus Indien nach Deutschland gekommen ist und ihre Tochter Manik, die von sich sagt: "Ich bin zu hundert Prozent Inderin und zu hundert Prozent Deutsche." Anh fragt die beiden und sich selbst: "Was ist anstrengender: eine Heimat zu unterdrücken oder zwei Heimaten zu haben?" Wenn ihr Lust habt weiterzuhören: Hier geht es zu den weiteren Folgen von "Auf Heimatsuche" https://www.deutschlandfunk.de/auf-heimatsuche.4299.de.html

27 Min.
Saloua Mohammed
03.09.2021

Saloua - Von Rassisten und Salafisten bedroht

Saloua entscheidet sich mit 16, dass sie Kopftuch tragen will. Ihre Eltern sind dagegen, aber Saloua bleibt dabei. Sie betet jeden Tag und lebt die Version des Islam, die sie von zu Hause kennt. Sie will anderen Menschen helfen und miteinander versöhnen. Darum wird sie Sozialarbeiterin. Für sie läuft alles nach Plan - bis zum 11. September 2001. Die terroristischen Anschläge verändern Salouas Leben für immer. Von manchen Deutschen wird sie wegen ihres Kopftuchs angefeindet. Und von Salafisten wird sie bedroht, weil die ihre mitfühlende Version des Islam ablehnen. Autorin: Lena Rocholl Hier geht es zum Beitrag mit weiteren Infos und Fotos https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/saloua-mohammed-von-rassisten-und-salafisten-bedroht

32 Min.
João lacht in die Kamera
20.08.2021

João - Sehnt sich nach einem Alltag ohne Gewalt

João wächst in den 90er Jahren in einer Favela in Recife auf, im Nordosten von Brasilien. Polizeigewalt, Drogenkriminalität und Rassismus gehören zu seinem Alltag. Aber vor allem ist sein Leben geprägt durch (traditionelle) Musik. Joãos Familie ist arm, sie können ihm nicht mal ein Instrument kaufen. Darum bastelt sein Opa ihm in seiner Kindheit Trommeln und Instrumente aus Töpfen, Dosen und Kanistern. Dank einer Hilfsorganisation kann João mit 14 Musikunterricht nehmen. Er ist so talentiert, dass er bald selber Trommelkurse gibt. Später verdient er auch Geld mit seinen Auftritten. -Bis ein guter Freund von ihm ermordet wird und er sich nicht mehr traut, das Haus zu verlassen. Wegen seines Traumas rückt sein Wunsch, ein Leben als Musiker zu führen, erst einmal in weite Ferne. Bis er auf einer Reise nach Berlin neuen Mut fasst. Autorin: Theresa Steudel Hier geht es zum Beitrag mit weiteren Infos und Fotos https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/joao-sehnt-sich-nach-einem-alltag-ohne-gewalt Hier geht es zu Joãos Bandprojekt Afojubá https://de-de.facebook.com/afojubaberlin

35 Min.
Cihan - erst Fensterputzer dann Physiker
06.08.2021

Cihan - Erst Fensterputzer dann Physiker

Cihan will nach dem Abi unbedingt studieren - als einer der ersten in seiner Familie. In der Schule ist er richtig gut, vor allem in Mathe und Physik. Als er in die 11. Klasse kommt, gibt es zu Hause viel Streit. Seine Noten werden schlechter, er zieht aus. Darum braucht er Geld und fängt eine Ausbildung zum Gebäudereiniger an. Mit 27 will er dann das Abitur an einem Kolleg nachholen, um sich den Traum vom Studium erfüllen. Für ihn bedeutet das doppelte Arbeit: Er muss nicht nur viel lernen, sondern auch nebenher jobben, um sein Leben zu finanzieren. Autorin: Anne-Sophie Schmidt Hier geht es zum Beitrag mit weiteren Infos und Fotos. https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/cihan-erst-fensterputzer-dann-physiker

33 Min.
Rio 2016 Paralympic Games; Rio de Janeiro, 12.09.2016 Irmgard Bensusan (GER / TSV Bayer 04 Leverkusen) waehrend der Rio 2016 Paralympic Games am 12.09.2016 im Estadio Olimpico Joao Havelange in Rio de Janeiro (Brazil). Foto: Beautiful Sports / Axel Kohrin
18.06.2021

Irmgard - Ein Sturz, der deinen Traum von Olympia zerstört

Irmgard Bensusan träumt seit ihrer Kindheit davon, als Leichtathletin bei den Olympischen Spielen zu starten und zwar für die Springbocks, die südafrikanische Leichtathletikmannschaft. Jahrelang trainiert sie darauf hin und gehört mit 18 Jahren zu den Spitzen-Hürdenläuferinnen des Landes. Doch dann stürzt sie 2009 bei den südafrikanischen Meisterschaften und bricht ihren Unterschenkel. Sie kommt ins Krankenhaus, wo die Ärzt*innen ihr zunächst Hoffnung machen, dass sie bald wieder trainieren kann. Doch Irmgards Nervenbahnen im Unterschenkel regenerieren sich nicht. Nach anderthalb Jahren kann sie ihren Fuß immer noch nicht bewegen, er hängt schlaff nach unten und sie muss ihn hinter sich her ziehen. Irmgard wird klar: Sie wird nie wieder laufen können wie früher. Mit den Olympischen Spielen wird das auch nichts mehr. Bis sie einen Trainer trifft, der Parasportler*innen coacht. Autor: Linus Lüring Hier geht es zum Beitrag mit weiteren Infos und Fotos https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/irmgard-bensusan-trotz-unfall-zu-den-olympischen-spielen

34 Min.
11.06.2021

Lisa - Wenn dir mit 20 alle Haare ausfallen

Lisa ist 20, als sie erste kahle Stellen auf ihrem Kopf entdeckt. Sie hat die extremste Form von kreisrundem Haarausfall, Alopecia Universalis, eine Autoimmunerkrankung, bei der der Körper die eigenen Haare abstößt. Innerhalb von sechs Monaten verliert Lisa alle ihre Haare. Ihre Glatze, die fehlenden Wimpern und Augenbrauen verdeckt sie fortan mit einer Perücke mit langem Pony. Niemand darf Lisas Glatze sehen, nicht mal Menschen, die ihr sehr nahe stehen. Mit der Zeit hinterlassen der Haarausfall und das Versteckspiel immer mehr Spuren auf Lisas Seele. Autorin: Lena Rocholl Hier geht es zum Beitrag mit weiteren Infos und Fotos https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/lisa-haalck-kreisrunder-haarausfall-mit-20 Hier geht es zu Schönlinge https://schoenlinge.wordpress.com/ - Lisa Haalcks Empowerment-Projekt für Frauen mit kreisrundem Haarausfall

33 Min.
Luisa sitzt mit einem Blumenstrauß in ihrem Krankenbett
28.05.2021

Luisa - liegt mit 21 wegen Covid-19 im Sterben | Bewegende Geschichte

Anfang 2020, als sich in Spanien zum ersten Mal die Coronainfektionen häufen, absolviert Luisa grad die letzten Monate ihres Praktikums bei einer Modedesignerin in Sevilla. Zu dem Zeitpunkt datet sie schon seit ein paar Monaten Rigo. Im März, kurz vor dem ersten harten Lockdown, zieht sie noch schnell zu ihm in die WG. Sie wollen die Zeit gemeinsam verbringen, bis Luisa zurück nach Deutschland muss. Doch dann wird sie krank: Luisa bekommt kaum Luft, hat hohes Fieber. Sie kommt ins Krankenhaus und wird dort positiv auf das Coronavirus getestet. Als das Testergebnis kommt, kriegt sie schon nichts mehr mit: Ihre Sauerstoffversorgung ist so schlecht, dass sie sofort ins künstliche Koma versetzt wird. Rigo darf sie nicht besuchen, ist aber in Gedanken bei ihr. Denn für Luisa geht es jetzt um Leben und Tod. Autorin: Hannah Rau Link zum Beitrag mit weiteren Infos und Fotos https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/coronavirus-luisa-21-erkrankt-lebensbedrohlich-an-covid-19

33 Min.