radioeins

Die Literaturagenten

Pop und Szene

Literaturagenten verdienen gemeinhin damit Geld, weil sie wissen, welche Bücher zu welchen Verlagen passen. Die Literaturagenten auf radioeins wissen, welche Bücher der geneigte radioeins-Hörer liebt, liest und lesen lässt. Jeden Sonntag stellen sie die spannendsten Bücher der Woche vor. Auf ganz unterschiedliche Weise. Sie streiten sich über ein Buch, das der eine mag und der andere nicht. Sie sprechen mit Autoren über deren Bücher oder treffen sich mit ihnen an besonderen Orten oder machen sie gleich selbst zu Kritikern – Karen Duve, Thea Dorn, Annett Gröschner, Tanja Dückers und Jakob Hein empfehlen im Wechsel Bücher ihrer Kollegen. Doch damit nicht genug. Jede Woche setzen die Literaturagenten zwanzig Bücher in Berlin und Brandenburg aus. In allen steht ein Datum, eine Uhrzeit, eine Telefonnummer und eine Parole. Wer zuerst mit der richtigen Parole anruft, gewinnt ein Paket mit allen Büchern aus der Show.

Alle Episoden

Raumfahrer von Lukas Rietzschel © dtv
05.09.2021

"Raumfahrer" von Lukas Rietzschel und mehr

Behutsam und voller Empathie zeichnet Lukas Rietzschel ein eindrückliches Bild von Menschen, die durch große gesellschaftliche und politische Veränderungen geprägt sind -- und von Verletzungen, die sich durch Generationen hindurchziehen und scheinbar nie verheilen. // Weitere Bücher und Themen: Alexander Schulman: "Die Überlebenden" // Filip Haag: "Die Kunst des Augenblicks über Begegnungen im Museum" // Die radioeins-Bücherliste mit Katharina von Uslar // David Wagner über "Monolog für einen Schlafdarsteller" von Thorsten Krämer // Alena Schröder über "Ronja Räubertochter" // Gespräch mit Ulrich Schreiber, Direktor des internationalen literaturfestival berlin, das am Mittwoch, den 8. September, eröffnet.

53 Min.
Die Literaturagenten
29.08.2021

Die Literaturagenten mit Gastmoderatorin Katja Oskamp

Gastmoderatorin der Sendung: Katja Oskamp, Autorin von „Marzahn, mon amour“ // Favorit Buch: David Ensikat über „46 Berliner Leben – Geschichten von Menschen aus unserer Mitte“, derzeit nur im Tagesspiegel-Shop erhältlich, 220 Seiten, 18,90 Euro // Wirkungstreffer: Anke Stelling über Astrid Lindgren: „Ronja Räubertochter“, dt. v. Anna-Liese Kornitzky, Oettinger Verlag, 240 Seiten, 15 Euro // Rezension: Katja Oskamp über Sigrid Nunzez „Was Dir fehlt“, dt. v. Annette Grube, Aufbau Verlag, 222 Seiten, 20 Euro // Die radioeins Bücherliste kommentiert von Thomas Gralla (Buchlokal, Ossietzkystraße 10, Berlin-Pankow) // Autoren sind auch nur Leser: Flix über „Marsupilami - Die Bestie“, Carlsen Verlag, dt. v. Michel le Comte, 130 Seiten, 25 Euro // Gespräch mit Eckhard Hündgen über sein Festival „Literatur auf der Parkbank“, das am 4. und 5. September im Cottbusser Goethe-Park stattfindet. (www.literatur-auf-der-parkbank.de)

53 Min.
Georg Klein - Bruder aller Bilder
22.08.2021

Georg Klein: Bruder aller Bilder

Kaum ein Schriftsteller unserer Zeit handhabt die Mittel der erzählenden Literatur subtiler als Georg Klein, kaum einer treibt das Spiel mit größerem Vergnügen und Eigensinn voran. Sein neuer Roman führt uns in die Redaktion einer traditionsreichen süddeutschen Regionalzeitung – und in das Zwischenreich von Medialität und belebter Natur. Eine dunkle Komödie in leuchtender Prosa. | Weitere Themen und Bücher: India Desjardins über Virginia Woolf „Ein Zimmer für sich allein“ // Die radioeins-Bücherliste kommentiert von Maria Christina Piwowarski (Buchhandlung Ocelot, Brunnenstraße, Berlin) // Annett Gröschner über „Drei Kameradinnen“ von Shida Bazya // Marie Kaiser über Dorothy West: „Die Hochzeit“ // Thorsten Dönges vom literarischen colloquium berlin (lcb) über das Projekt „Komm in den totgesagten Park und schau - Cruising als kulturelle Praxis“, das vom 26. bis 28.8 im lcb stattfindet // Alexander Gruber über seine Sammlung von "Tiermärchen vieler Völker".

50 Min.
Die Literaturagenten
30.05.2021

Bücher von den Verlagen in Berlin und Brandenburg

Im Rahmen der radioeins-Aktion "Bücherfrühling" - in Zusammenarbeit mit dem Börsenverein Berlin-Brandenburg und der Berliner Zeitung - stellen die Literaturagenten diesmal Bücher von den Verlagen in Berlin und Brandenburg vor. Mehr Informationen dazu gibt es auf unserer Website radioeins.de | Bücher der Sendung: „Die Katze schleicht“ von Manfred Schneider, „Schicksal“ von Zeruya Shalev, „Ein Stadtmensch im Wald“ und „Senor Herrers blühende Intuition“ von Linus Reichlin (als H.D. Walden), „Selbstverteidigung. Eine Philosophie der Gewalt“ von Elsa Dorlin, „Nancy Cunard. Zwischen Black Pride und Avantgarde“ von Unda Hörner, „Dragman“ von Steve Appleby. radioeins-Kinderbuch-Expertin Wiebke Keuneke hat drei empfehlenswerte Kinder- und Jugendbücher von Berliner und Brandenburger Verlagen mit dabei: „İda’nin Yolu / Idas Weg“ von Fulya Gezer, „Rotkäppchen“ illustriert von Katharina Naimer und „Mats & Milad oder: Nachrichten vom Arsch der Welt“ von Eva Rottmann.

50 Min.
Roman d'amour von Sylvie Schenk © Hanser
09.05.2021

"Berlin liest ein Buch" startet am 16. Mai und "Roman d'amour"

In genau einer Woche beginnt sie – unsere Aktion „Berlin liest ein Buch“. Die Literaturagenten bringen Sie auf den neusten Stand. Außerdem hat die französische Autorin Sylvie Schenk ein Buch über die Liebe geschrieben. „Roman d'amour“ ist unglaublich raffiniert konstruiert und hat sehr überzeugt. Weitere Bücher: Dana Grigorceas „Die nicht sterben“, Seyda Kurt im Gespräch über „Radikale Zärtlichkeit – Warum Liebe politisch ist“, Flix über „Comédie Francaise – Reise ins Vorzimmer der Macht“ von Sapin, Kerstin Hermes über Jan Costin Wagner: „Eismond“ und Kurt von Hammerstein (Buchhandlung "Hundt, Hammer, Stein" in der Alten Schönhauser Straße in Berlin-Mitte) kommentiert die radioeins-Bücherliste.

50 Min.