Kulturtermin

„Ich bleibe ein Mischling aus Berlin“ - Die Fotografin Marianne Breslauer

Die Fotografin Marianne Breslauer gehört zu den Berlinerinnen, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind. Sie arbeitete nach ihrer Ausbildung im Schöneberger Lette Haus in den 1930er Jahren als eine beachtete und begabte Fotografin, vor allem in Berlin und Paris. Nur zehn Jahre dauerte diese Karriere. Über alle Stationen ihres Exils rettete sie jedoch ihre Aufnahmen, die heute in allen wichtigen Sammlungen vertreten sind. Wann immer man sie auf ihre Heimat, ihre Herkunft ansprach, antwortete sie: „Ich bleibe ein Mischling aus Berlin“. Eine Sendung von Manuela Reichart.

Marianne Breslauer, Unbeachtete Momente © Haering
27 Min. | 28.7.2020