Kulturfeature

Das Unsagbare ist die Musik - Heinrich Schütz und der Klang der Worte

Wie kein anderer vor ihm hat der Komponist Heinrich Schütz die Wortbilder der deutschen Lutherbibel in Musik gefasst. Sein Gesamtwerk wurde jetzt zusammen mit dem Dresdner Kammerchor eingespielt und aufgeführt. Doch man muss lernen ihn zu hören. Von Von Janko Hanushevsky / Produktion: WDR 2020 / www.wdr3.de

Heinrich Schütz (1585-1672), deutscher Komponist, in einem zeitgenössischen Gemälde, Leipzig, Universitätsbibliothek
54 Min. | 13.4.2020