Frakfurt/Main, 16.10.2019: Kristina Spohr (Bild: picture alliance / Frank May)
Inforadio

Die neue Weltordnung nach 1989

Zwölfzweiundzwanzig - Das Gespräch am Wochenende mit Sabina Matthay | 12.09.2020 | 37 Min.
Frakfurt/Main, 16.10.2019: Kristina Spohr (Bild: picture alliance / Frank May)

Wie hat sich die weltpolitische Balance seit der deutschen Einheit verschoben? Das Ende des Kalten Krieges war friedlich und vom Geist der Kooperation getragen, sagt die Historikerin Kristina Spohr, aber heute kehren nationale Machtpolitik und die Konfrontation von Werten und Systemen in neuer Form zurück. Ruth Kirchner hat mit ihr gesprochen.

Empfohlene Inhalte