Anne-Dore Krohn; Foto: Karo Krämer
rbbKultur

Über die weibliche Lust in der Literatur

Wissen | 01.09.2020 | 5 Min.
Anne-Dore Krohn; Foto: Karo Krämer
Erscheinungsdatum
01.09.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Schreiben über Sex war lange eine männliche Erzählform. Frauen sind dabei meistens Projektionsfläche oder Lustobjekt. Spätestens seit Charlotte Roches „Feuchtgebiete“ haben sich die Zeiten geändert. Heute schreiben Frauen über sich und ihre Sexualität in einer neuen Sprache, geprägt von Lust und Selbstbewusstsein. Unsere Literaturredakteurin Anne-Dore Krohn gibt uns einen Überblick über die weibliche Lust in der Literatur.

Empfohlene Inhalte

Diese Episode ist Teil von:

Wissen

rbbKultur