Wirbelnde Derwische treten während der "Seb-i Arus"-Zeremonie (Die Nacht der Vereinigung) in der Galata-Loge auf, die von Mevlevi-Derwischen anlässlich des 743. Todestages von Mevlana Jalaluddin al-Rumi in Istanbul genutzt wird.
Deutschlandfunk Kultur

"Ökumenische Spiritualität" - Was Religionen voneinander lernen können

Religionen | 30.08.2020 | 10 Min.
Wirbelnde Derwische treten während der "Seb-i Arus"-Zeremonie (Die Nacht der Vereinigung) in der Galata-Loge auf, die von Mevlevi-Derwischen anlässlich des 743. Todestages von Mevlana Jalaluddin al-Rumi in Istanbul genutzt wird.
Erscheinungsdatum
30.08.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Sich selbst spüren, eins werden mit dem Großen und Ganzen. Spirituelle Bedürfnisse können ganz unterschiedlich gestillt werden. Dabei könnten christliche Kirchen voneinander und von anderen Religionen lernen, sagt die Theologin Jutta Koslowski. Jutta Koslowski im Gespräch mit Christopher Ricke www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/08/30/es_gibt_nur_einen_gott_oekumenische_und_interreligioese_drk_20200830_1425_b3338270.mp3

Empfohlene Inhalte