Eine Außenansicht der neu aufgebauten Synagoge von Schwerin; © dpa/Jens Büttner
rbbKultur

Wo die Synagoge zwischen Dom und Schloss steht

Lebenswelten | 14.03.2021 | 26 Min.
Eine Außenansicht der neu aufgebauten Synagoge von Schwerin; © dpa/Jens Büttner
Erscheinungsdatum
14.03.2021
Rubrik
Sender
Sendung

In Schwerin leben seit rund 450 Jahren Juden. Doch erst mit dem Zuzug jüdischer Emigranten aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion wuchs die Jüdische Gemeinde so stark wie nie zuvor in der Geschichte der Stadt. Die neue Synagoge steht mitten im Zentrum. Ein Gemeindeporträt anlässlich 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.