Nahaufnahme des "Palandt": ein juristisches Standadwerk zum Bürgerlichen Gesetzbuch. Das Buch ist sehr dick und hat einen weißen Umschlag, die Schrift darauf ist rot und schwarz. 
Deutschlandfunk Kultur

Juristische Standardwerke - Keine Nazis als Namensgeber

Interview | 27.07.2021 | 7 Min.
Nahaufnahme des "Palandt": ein juristisches Standadwerk zum Bürgerlichen Gesetzbuch. Das Buch ist sehr dick und hat einen weißen Umschlag, die Schrift darauf ist rot und schwarz. 
Erscheinungsdatum
27.07.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Der C.H. Beck Verlag hat erklärt, juristische Standardwerke nicht länger nach Juristen aus der NS-Zeit benennen zu wollen. Bayerns Justizminister Georg Eisenreich hält den Schritt für notwendig: Namensgeber müssten "integre Persönlichkeiten" sein. Georg Eisenreich im Gespräch mit Axel Rahmlow www.deutschlandfunkkultur.de, Interview Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/07/27/richtig_und_notwendig_bayerns_justizminister_begruesst_drk_20210727_1708_ee881cb4.mp3

Empfohlene Inhalte