Ein Klebezettel mit dem Schriftzug "Herd aus?" klebt als Erinnerung an einem Herd neben den Drehknöpfen.
SWR Aktuell

Vergesslichkeit im Alter: Welche Anzeichen weisen auf eine Demenz-Erkrankung hin?

Im Gespräch | 09.07.2021 | 4 Min.
Ein Klebezettel mit dem Schriftzug "Herd aus?" klebt als Erinnerung an einem Herd neben den Drehknöpfen.
Erscheinungsdatum
09.07.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Es ist normal im täglichen Alltagsstress hin und wieder zu vergessen, wo man die Schlüssel hingelegt hat oder die Corona-Schutzmaske für den Weg zur Arbeit mitzunehmen. Gerade mit zunehmendem Alter kann das auch öfter vorkommen. Sollten sich jedoch Erinnerungslücken einstellen, könnten das Anzeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein. Es sei ratsam, sich auf Demenz oder Alzheimer untersuchen zu lassen, sagt der Arzt und Journalist Lothar Zimmermann. "Wenn ich mich an Menschen nicht mehr richtig erinnern kann, sind es Hinweise, denen man nachgehen muss." Wachsamkeit halte er für angebracht, wenn das Gehirn Aussetzer in der Alltagsroutine habe. Dazu gehöre es, ein Treffen mit Freunden zu vergessen, das jede Woche am gleichen Tag stattfinde. Alarmierend sei es, wenn sich so etwas wiederhole. Betroffene sollten in solchen Fällen den Arzt aufsuchen. Wie Altersdemenz entsteht und welche Medikamente den Krankheitsverlauf verzögern können, erläutert der Arzt und Journalist im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Herrler.