Eine Floristin arbeitet an einem Bumenstrauß
SWR Aktuell

Corona-Lockerung: Große Erleichterung bei Floristen

Im Gespräch | 23.02.2021 | 5 Min.
Eine Floristin arbeitet an einem Bumenstrauß
Erscheinungsdatum
23.02.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Nun ist es beschlossene Sache in Baden-Württemberg: Ab dem 1. März dürfen Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden wieder öffnen. Bayern und Hessen sind bereits vorangegangen. Rheinland-Pfalz wird wohl folgen. Wolfgang Hilbich, Geschäftsführer des Floristenverbands Baden-Württemberg, freut sich über diese Nachricht. Im SWR sagte er: "Ich denke, dass die ganze Branche in Baden-Württemberg sehr erleichtert ist, dass wir unsere Fachgeschäfte unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen wieder öffnen können." Für die meisten Betriebe sei dies eine "lange Durststrecke" gewesen, besonders da die finanziellen Hilfen oft nicht ankamen. Dass der Blumenverkauf dann zunächst ausschließlich im Freien stattfinden soll, sei kein Problem für die Floristen im Land. Problematischer sei, dass während des Lockdowns der Blumenfachgeschäfte Supermärkte und Discounter vermehrt Blumen verkauft haben. Dies sei eine "eklatante Wettbewerbsverzerrung" gewesen. Ob das Verhalten der Konsumenten dadurch dauerhaft beeinflusst werden könnte, erzählt Hilbich SWR Aktuell-Moderatorin Stephanie Geißler.