Eine Schwangere hält sich den Bauch; im Vordergrund sind zwei Hände zu sehen, die Impfstoff aus einer Dose in eine Spritze ziehen. (Symboldbild)
Deutschlandfunk

Corona-Impfung und Schwangerschaft - Mediziner: Risiko einer schweren Erkrankung größer als Impfrisiko

Forschung Aktuell | 27.04.2021 | 8 Min.
Eine Schwangere hält sich den Bauch; im Vordergrund sind zwei Hände zu sehen, die Impfstoff aus einer Dose in eine Spritze ziehen. (Symboldbild)
Erscheinungsdatum
27.04.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Die Stiko empfiehlt derzeit keine generelle Corona-Impfung in der Schwangerschaft. Doch genau das würde sich der Geburtsmediziner Ekkehard Schleußner wünschen. Die Gefahr für Ungeborene läge nicht in der Impfung, sondern darin, dass deren Mütter schwer erkrankten, sagte der Jenaer Professor im Deutschlandfunk. Ekkehard Schleußner im Gespräch mit Lennart Pyritz www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/04/27/sollten_schwangere_gegen_corona_geimpft_werden_interview_dlf_20210427_1636_45ea36e0.mp3

Empfohlene Inhalte